Willkommen beim SV Pattonville

Der SV Pattonville e.V. wurde im Dezember 2002 gegründet und zählt mittlerweile schon über 1.500 Mitglieder!

Unser Verein gibt Ihnen die Möglichkeit in Pattonville aktiv Sport zu treiben. Auf den folgenden Seiten können Sie sich über unser vielseitiges und breites Sportangebot informieren und einen kurzen Einblick in unser Vereinsleben bekommen.

Bevor Sie sich für eine Mitgliedschaft entscheiden, haben Sie natürlich die Möglichkeit unverbindlich in eines unserer Angebote „hineinzuschnuppern“. Anmelden können Sie sich in den Übungsstunden beim jeweiligen Übungsleiter oder in unserer Geschäftsstelle. Jedes Mitglied kann selbstverständlich mehrere Leistungen des SV Pattonville in Anspruch nehmen.

Aktuelles vom Verein

  • Mini Handball beim SV Pattonville für 6 bis 8 Jährige (ab dem 9. November!) Mit unserem neuen Angebot Minihandball bieten wir auch den Kleinsten die Möglichkeit „Handballluft" zu schnuppern. Alle Ballbegeisterten haben die Chance ihr Können im Umgang mit dem Ball zu verbessern. Nebenbei werden die koordinativen Fähigkeiten verbessert und das „Miteinander" gefördert.

    Wo: Sporthalle Pattonville
    Wann: immer montags von 17.00 bis 18.00 Uhr

     

  • Der SV PATTONVILLE e.V. sucht nach Trainerunterstützung für seine Jugend-Fußballabteilung. Diese besteht aus 16 Jugendmannschaften, einer Mädchenmannschaft, sowie einer Bambini Mannschaft. Außerdem haben wir für die ganz Kleinen eine Fußball Ballschule aufgebaut. Nähere Informationen zu unseren Mannschaften können auf unserer Homepage eingesehen werden: www.sv-pattonville.de Momentan suchen wir für den Jugendbereich tatkräftige Unterstützung!

    Weiterlesen...

Nächste Termine

NOV
2
NOV
2
NOV
8
08.11.2014 16:00 - 17:00
wC1 SGOP - Backnang 2
NOV
8
08.11.2014 18:00 - 19:00
wA SGOP - Bietigheim
NOV
9
09.11.2014 12:15 - 14:15
Fußball: Aktive 2-TSV Nussdorf 3
NOV
9
09.11.2014 12:30 - 13:30
wC2 Ditzingen - SGOP
  • Startseite


Fussball Aktive: 26.10.2014 - SV Pattonville im Heimspiel gegen den TSV Münchingen II

Klarer Heimsieg
Nach zwei Unentschieden in Folge, brannte der SV Pattonville im Heimspiel gegen den TSV Münchingen II endlich wieder auf einen Sieg – und der sollte deutlich gelingen. Die Mannschaft von Trainer Janni Kountoulis schickte die Münchinger, die am Ende nur noch zu neunt agieren durften, mit 4:0 nach Hause.
In der Anfangsviertelstunde neutralisierten sich beide Mannschaften und Chancen waren Mangelware. Der TSV kam in der 16. Minute zu einer ersten ernsteren Torchance, verfehlte aber das Tor doch deutlich. Kurz darauf versuchten es Murat Cicek und danach Ibrahim Nar, scheiterten aber beide jeweils am Torwart der Gäste (19.). Gegen Ende der ersten Hälfte wurden die Angriffsbemühungen des SVP heftiger. Die beste Chance bis dato konnte Sascha Pantic allerdings nicht nutzen, sein Schuss aus 18 m ging knapp am Tor vorbei (42.). Nur eine Minute später durfte Pantic aber jubeln. Tobias Uhse flankte von der rechten Seite maß genau auf Pantic, der den Ball aus 10 m halblinker Position volley ins Tor zimmerte (1:0, 43.). Die Pattonviller Jungs machten weiter Druck und hätten direkt im Anschluss erhöhen können, allerdings scheiterte erst Sascha Vietense am Torwart und Tobias Uhse verfehlte das Tor (44.). Glücklicherweise sollten die Zuschauer vor der Pause aber nochmal Grund zum Jubeln haben. Nach einer Ecke wehrte der Gästespieler Marco Grausam einen Ball auf der Linie mit der Hand ab, sah dafür die rote Karte und es gab Elfmeter. Wer sonst als Iceman Tobias Uhse verwandelte den Strafstoß souverän zur 2:0-Halbzeitführung (45.+2).
Auch nach der Pause versuchte der SVP das Tempo hochzuhalten. Ein erster Warnschuss von Ibrahim Nar ging über das Tor (48.) und ein Kopfball von Pascal Roux neben den Kasten (49.). In der 57. Minute dezimierten sich die Münchinger weiter. Der Kapitän Marc Pendl, bereits in der 1. Halbzeit wegen Meckerns verwarnt, wurde vom Schiedsrichter wegen Unsportlichkeit mit Gelb-Rot in die Kabine geschickt. Der SVP konnte die deutliche Überzahlsituation zunächst überhaupt nicht nutzen, ganz im Gegenteil. Der TSV Münchingen II kam in der Folge zu seinen besten Chancen. Vor allem in der 62.Minute hatten unsere Jungs Glück als ein Schuss der Gäste an den Pfosten klatschte. Erst ab der 70. Minute ging es wieder verstärkt in Richtung Gästetor. Mit einem sehenswerten Treffer fiel die Entscheidung. Sascha Pantic bekam auf Höhe der Strafraumgrenze an der Außenlinie den Ball, schaute sich den Gästekeeper aus und zirkelte die Kugel zum 3:0 ins Tor (72.). Im Anschluss folgten Chancen im Minutentakt. Aus dieser Vielzahl an Chancen gelang dem SVP immerhin noch ein weiteres Tor. Ibrahim Nar fasste sich in der 85. Minute aus zentraler Position 18 m vor dem Tor ein Herz und verwandelte zum vielumjubelten 4:0.
Nach einem anfänglich ausgeglichenen Spiel erhöhte der SV Pattonville den Druck und kam so zu einem hochverdienten Heimsieg gegen personell geschwächte Münchinger. Am Ende hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen müssen...
Nächste Woche steht auswärts das Derby bei Drita Kosova Kornwestheim auf dem Programm.

Es spielten: Liermann, Hirschmann, del Grosso (40. Roux), Sauseng (71. Mandic), Midilli, Nar Uhse, Pantic, Cicek (C), E. Akpolat, Vietense (76. Oklu)

 Drucken  E-Mail

Fussball Aktive 2: 26.10.2014 - SV Pattonville II zuhause gegen die Spvgg Hirschlanden-Schöckingen II

Erneuter Kantersieg
So langsam können sich die Zuschauer in Pattonville an torreiche Spiele der zweiten Mannschaft des SVP gewöhnen. Am heutigen Sonntag erwischte es die Gäste der Spvgg Hirschlanden-Schöckingen II. Am Ende stand es 9:1.
Diesmal eröffnete Mazlum Gökcen bereits in der 4. Minute den Torreigen. Nach Zuspiel von Semih Soycan verwandelte Gökcen zum 1:0. Das 2:0 ging ebenfalls auf Gökcens Konto. Dieses Mal spitzelte er den Ball aus 7 Metern mit der Pike am Torwart vorbei ins Tor (14.). Jetzt kam bei der Spvgg zugegebenermaßen auch noch Pech dazu. Moritz Koschany köpfte den Ball über seinen herauslaufenden Torwart hinweg ins eigene Tor zum 3:0 für den SVP II (28.). Das Spiel lief weiterhin nur in eine Richtung und in der 39. Minute scheiterte Burak Tasdelen erst mit einem Kopfball, der auf der Linie geklärt wurde, doch in der gleichen Angriffsphase kam er 10 m vor dem Tor wieder an den Ball und erzielte das 4:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.
In der 49. Minute zog Mazlum Gökcen aus 20 m zentraler Position ab und der Ball fand, gegen den wegen der tiefen Sonne unglücklich aussehenden Gästekeeper, den Weg ins Tor (5:0). Aus einer schönen Kombination fiel der nächste Treffer. Nick Widmayer marschierte auf der rechten Außenbahn durch bis auf Höhe des Elfmeterpunktes, flankte ins Zentrum und dort verwandelte Burak Tasdelen per Kopf zum 6:0 (54.). Wenig später wurde die Spvgg zum ersten Mal gefährlich, konnte aber keinen Treffer landen (65./66.). Dafür war in der 70. wieder Mazlum Gökcen zur Stelle und setzte sich im eins gegen eins gegen den Torwart zum 7:0 durch. Der Ehrentreffer sollte den Gästen aber doch noch gelingen. Der eingewechselte Christian Ellgas kam nach einem Abpralle der SVP-Abwehr an den Ball und verwandelte unhaltbar für Philip Allgayer zum 7:1 (78.). Mit einem Doppelschlag stellte Burak Tasdelen schließlich den Endstand her. Das 8:1 erzielte Tasdelen nach Zuspiel frei 5 m vor dem Tor (82.) und das 9:1 wieder einmal per Kopf in der 85. Minute.
Der SV Pattonville II gewann in der Höhe verdient gegen alles in allem harmlose Gäste durch zwei „Viererpacks" des Stürmerduos Gökcen/Tasdelen und ein Eigentor der Spvgg. Am kommenden Wochenende erwartet die Mannschaft von Trainer Klimis Karamanlis ein deutlich härteres Kaliber. Es steht das Auswärtsspiel beim neuen Tabellenzweiten AKV B.G. Ludwigsburg auf dem Programm.

Es spielten: Allgayer, M. Braun, J. Braun, B. Akpolat (C), T. Kara-Souleiman, Akyüz, Kelesoglu, Chandran, Gera, Widmayer, I. Singh, Gökcen, Soycan, Tasdelen

 Drucken  E-Mail